Startseite

Gabriel


YazdırEinem Freund senden

Einer der vier Erzengel. Auch Jibril genannt. Er wird im Qur'an mit diesen Namen 3 Mal erwähnt. (al-Baqara, 2/97-98; at-Tahrim, 64/4). Dieses Wort, Jibril, ist ein hebräisches Wort bestehend aus 2 Worten "jibr" und "il". "Jibr" bedeutet Diener und "il" bedeutet Allah, welches zusammen "Diener von Allah" bedeutet. (Die wahre Religion, die quranische Sprache) l, 431). Gabriel wird in dem Qur'an mit den Namen "Ruh (Geist)" "Ruhul  Qudus (der heilige Geist) und "Ruhul Amin (der vertauenswürdige Geist)" erwähnt.

 

Die Aufgabe von Gabriel ist es ein Gesandter zwischen Allah und seinen Propheten zu sein. Er überbringt die Gebote und Beschlüsse von Allah zu den Propheten. Der Qur'an wurde ebenso zu Muhammad (asm) und durch Gabriel offenbart. In dem Qur'an wird folgendes bezüglich dieser Angelegenheit erwähnt: "Und wahrlich, dies ist eine Offenbarung vom Herrn der Welten, die vom vertrauenswürdigen Gabriel, herabgebracht worden ist auf dein Herz, auf daß du einer der Warner sein mögest in arabischer Sprache, die deutlich ist." (Sura As-Shuara, 26/192-195)

 

Gabriel kann jede Form annehmen. Unser Prophet Muhammad (asm) sah ihn zweimal in seiner reinen Form: Einmal, am Anfang der Offenbarung als er von Hira nach Makkah hinabstief und ein zweites Mal als er von der Miraj (die Himmelsfahrt) vom Sidratul Muntaha (ein heiliger Ort in den Himmeln) zurückkehrte. (as-Saati,al-Fathu'r-Rabbani, VIII, 5). Gabriel überbrachte manchmal die Offenbarung in der Form eines gewöhnlichen Mannes. Dann benutze er meistens die Form des gutaussehenden und jungen Gefährten Dihyatul Kalbi (Tajridi Sarih Translation, IX,35). Gabriel begleitete den Propheten (asm) während der Himmelsfahrt (Miraj) von Makkah nach Jerusalem und von dort zur Sidratul Muntaha. (Bukhari)

 Diese Anweisungen befinden sich in der Surah an-Najm:

 "Gelehrt hat ihn einer, der über starke Macht verfügt, dessen Macht sich auf alles erstreckt; darum stand er aufrecht da, als er am obersten Horizont war. Hierauf näherte er sich; kam dann nach unten bis er eine Entfernung von zwei Bogenlängen erreicht hatte oder noch näher. Und er offenbarte Seinem Diener, was er offenbarte."

Und in einem anderen Vers wird folgendes erwähnt:

 "Doch wenn ihr euch gegenseitig gegen ihn unterstützt, wahrlich, dann ist Allah sein Beschützer; und Gabriel und die Rechtschaffenden unter den Gläubigen; und außerdem sind die Engel (seine) Helfer." (at-Tahrim 66/4)

 In der medinisischen Periode fragten die jüdischen Gelehrten den Prophet (asm) einige Fragen, basierend auf ihren Wissen über ihre Bücher, um ihn zu testen. Als sie die richtige Antwort erhalten haben fragen sie den Namen desjenigen der ihm die Offenbarung bringt. Als er sagte "Gabriel", sagten sie "Er ist unser Feind, er bringt Krieg und Gewalt. Unser Engel der Offenbarung ist Michael. Er bringt gute Nachrichten, Leichtigkeit und Reichtum. Wenn er dein Engel wäre würden wir dir glauben" (M. Hamdi Yazir, ibid. I, 429)

Darüber wurde folgender Vers offenbart: "Sprich: "Wer auch immer Gabriel zum Feind nimmt, so hat er ihn (den Qur'an) doch mit Ermächtigung Allahs in dein Herz herabgesandt als Bestätigung dessen, was vor ihm war, und als Rechtleitung und frohe Botschaft für die Gläubigen. Wer auch immer zum Feind wurde gegen Allah und Seine Engel und Seine Gesandten und Gabriel und Michael, so ist wahrlich Allah den Ungläubigen ein Feind. (Surah al-Baqara 2/ 97 98)"

 

Allah beschrieb Gabriel mit den Attributen Macht und Zuverlässigkeit: "daß dies in Wahrheit ein Wort eines edlen Boten ist, der mit Macht begabt ist bei dem Herrn des Throns und in Ansehen steht, dem gehorcht wird und der getreu ist (at-Takwir, 81/19-21)"

 

Selam & Dua 

Fragenandenislam - Team

Share this