Startseite

Ist es erlaubt im Islam gelegentlich Cannabis zu Konsumieren?


YazdırEinem Freund senden
Kurze Beschreibung ihrer Frage: 
Ich weiß durch einge Recherchen das der gebrauch von Mariuhana für Medizinische zwecke im Islam gestattet ist. Die Frage stellt sich für mich, muss die Krankheit von einem Artzt diagnostiziert werden? Oder könnte man mit einem anständigen gewissen, sich selber diese Droge erlauben ( Religiös gesehen)
Antwort: 

Liebe Leserin, lieber Leser


Große als auch kleine Mengen, die regelmäßige sowie die gelegentliche Einnahme von Drogen, sind im Islam nicht erlaubt (Haram).

Diese Mittel haben zu bestimmten Zwecken und Zeiten eine heilende Wirkung. Um diese Mittel als Heilung einnehmen zu können sollte eine Krankheit bestehen. Diesen Bedarf muss natürlich ein Arzt diagnostizieren und nur dieser Arzt darf sie überhaupt einsetzen oder verschreiben. Für alle anderen Fälle ist der Gebrauch verboten. Hierbei kann der gesunde Menschenverstand (Gewissen) nicht das Gegenteil behaupten. Wenn wir im Inneren ein Verlangen nach diesen Mitteln haben so ist es nicht das Gewissen, sondern das Ego (Nefs). Der Nefs jedoch, befiehlt nur Unheil vor dem wir bei unserem Schöpfer Zuflucht suchen müssen.

Für weiteres können sie auch unter diesem Artikel lesen:

http://www.fragenandenislam.com/soru/wie-ist-das-religi%C3%B6se-urteil-bez%C3%BCglich-drogen-haschisch-marihuana-heroin


Selam & Dua

Fragenandenislam-Team

Share this