Startseite

D


YazdırEinem Freund senden

Ḍalāl – Wird mit "Irrweg" oder "Irreführung" übersetzt. Im religiösen Kontext ist damit (grob gesagt) ein Jener gemeint, der vom rechtem Weg abgekommen ist und ein klar unsittliches Verhalten an den Tag legt und die Gesetze Gottes sowie die Anweisungen der Propheten ignoriert oder gar missachtet. 

Ḏikr – Wird mit "Erwähnung" oder "Gedenken" übersetzt. Im religiösem Sinne ist damit die Huldigung Gottes gemeint, oftmals in ritualisierter und sich wiederholender Form. Diese Art der Huldigung kommt öfters in sufistischen bzw. spirituellen und volksfrommen Kreisen vor. Ḏikr ist ein Grundbegriff und beschreibt an sich noch keine feste Form. So kann die Huldigung Gottes in Kreisen mit anderen ausgeführt werden, oder aber auch privat in stiller oder meditativer Form. Oftmals ähnelt die Huldigung einem rhytmischen Sprechgesang, häufig werden dabei Formen (wie z.B. das Glaubensbekenntnis) oder die Namen/Eigenschaften Gottes angerufen.  

Duʿāʾ  – Wird mit "Gebet" übersetzt. Der Begriff ist allgemein gehalten und beschreibt nicht etwa eine konkrete Form des Gebets. Vor allem im türkisch sprachigen Raum kommt dieser Begriff oft vor.

 

 

Share this

Ähnliche Beiträge